BR447: Sondermodell V-Klasse «Das Taxi»

BR447: Sondermodell V-Klasse «Das Taxi»

21. Januar 2019 Aus Von Marcel Odenthal

Ab sofort bietet Mercedes-Benz Vans die Mid-Size Vans Vito und V-Klasse ab Werk auch als Sondermodelle „Das Taxi“ an. Wie bei den PKW-Sondermodellen der E- und der B-Klasse sind jetzt erstmals auch bei den Vans umfangreiche Sonderausstattungen für den Taxi-Betrieb mit an Bord. Die Bandbreite reicht dabei zum Beispiel von der Vorrüstung für den digitalen Taxameter über das parametrierbare Sondermodul bis hin zur Taxi-Notfallalarmanlage. Hinzu kommen zahlreiche aktive und passive Sicherheitssysteme wie Aufmerksamkeits-Assistent und COLLISION PREVENTION ASSIST. Besonders attraktiv ist der deutliche Preisvorteil bei einer Bestellung ab Werk. So ist das Sondermodell „Das Taxi“ bereits ab 30 500 Euro (inkl. 19 Prozent MwSt.) erhältlich.

Die Langversion des Vito Tourer als Taxi

Zwei maßgeschneiderte Ausführungen des Vito Tourer stehen für das Taxisondermodell zur Verfügung: der Vito Tourer PRO und der Vito Tourer SELECT. Es ist in den Längen „lang“ und „extralang“ mit zwei Radständen sowie verschiedenen Antriebs- und Motorvarianten erhältlich. Die bis zu drei Sitzreihen bieten Platz für maximal neun Personen, wobei das variable Innenraumkonzept eine Vielzahl an Sitzkonstellationen erlaubt.

Die V-Klasse: Limousine und Raumwunder

Mit ihrem einzigartigen Konzept, das die Funktionalität eines klassischen Van mit den typischen Stärken einer Mercedes-Benz Limousine verbindet ist die V-Klasse eine besonders stilvolle Taxi-Variante mit Platz für bis zu acht Personen. Stilvolles Design, hoher Komfort, Individualisierungs­möglichkeiten sowie vielfältige Sitz- und Ladekonfigurationen zeichnen die V-Klasse aus, die als Taxi-Sondermodell ebenfalls in zwei Längen erhältlich ist.

„Das Taxi“: umfangreiche Sonderausstattungen

Abgestimmte Sonderausstattungen für die besonderen Transport­anforderungen im Taxigewerbe sind seit jeher ein Kennzeichen von Mercedes-Benz Fahrzeugen. So gehören zum Paket „Das Taxi“ zum Beispiel die Vorbereitungen für den Einbau des elektronischen Taxameters und eines Funkgeräts inklusive Funk-Dachantenne. Außerdem die Vorrüstung für den Anschluss eines Taxidachzeichens, das parametrierbare Sondermodul, verstärkte Batterien, die Komfortdachbedieneinheit mit zwei Lesespots, die Taxi-Notfallalarmanlage und vieles mehr. Während der Fahrt spielen Reifendruck-Überwachung, Aufmerksamkeits-Assistent, Seitenwind-Assistent und COLLISION PREVENTION ASSIST ihre Stärken aus.

In der „Das Taxi“-Ausführung profitieren Fahrer des Vito darüber hinaus etwa von Leder-Multifunktionslenkrad mit Reiserechner, Sitzheizung, Komfort-Fahrersitz und halbautomatisch geregelter Klimaanlage TEMPMATIC für vorne und unabhängig auch für den Fond. Hinzu kommen weitere Sonderausstattungen wie beispielsweise die Siebengang-Wandlerautomatik 7G-TRONIC PLUS, das Chrom Interieur-Paket und eine Heizung für die Scheibenwaschanlage sowie der Fahrlicht-Assistent.

Das gilt im Wesentlichen ebenfalls für die V-Klasse „Das Taxi“. Hier ist zudem der Beifahrersitz mit Sitzheizung ausgestattet. Bei der Klimatisierung beinhaltet das Sondermodell die Klimatisierungsautomatik THERMOTRONIC sowie im Fond die halbautomatisch geregelte TEMPMATIC. Weitere Bestandteile sind das Park-Paket und die Mittelkonsole mit Rollo.

Beide Modelle sind mit Umbau der Firma AMF-Bruns über das neue Mercedes-Benz Umbauportal Conversion World auch als barrierefreie „ Inklusionstaxis“ erhältlich.

Seit vielen Jahrzehnten im Taxi-Gewerbe bewährt

Mercedes-Benz hat mehr als 120 Jahre Tradition bei der Entwicklung und im Vertrieb von Taxifahrzeugen: Als erste Motordroschke der Welt bestellte 1896 der Stuttgarter Droschkenunternehmer Friedrich August Greiner bei der Daimler-Motoren-Gesellschaft eine motorisierte Victoria-Kutsche als Landaulet mit Taxameter, die er im Mai 1897 erhält.

Quelle: Daimler AG