Samstag, 22. Juni 2024

BR124: Sammlerstück 300CE-24 AMG

1000035210Seit Jahren erleben die sogenannten Pre-Merger-AMG-Modelle einen regelrechten Hype unter Sammlern. Diese Fahrzeuge, die vor dem offiziellen Zusammenschluss von Mercedes und AMG entstanden, werden nicht nur für ihre historische Bedeutung geschätzt, sondern auch für ihre Einzigartigkeit und Exklusivität. Ein herausragendes Beispiel für dieses Phänomen ist der seltene Mercedes 300 CE-24 AMG Widebody, der derzeit für Aufsehen sorgt.

Die Geburt eines Sammlerstücks

Im Jahr 1989 wurde der Mercedes 300 CE-24 im Serienzustand nach Japan ausgeliefert. Doch für seinen Erstbesitzer war das nicht genug. Mit nur 1300 Kilometern auf dem Tacho entschied er sich, das elegante Coupé von AMG Japan einer intensiven Transformation zu unterziehen. Das Ergebnis? Ein atemberaubender Widebody-Look in der auffälligen Farbe Signalrot 568.

1000035209 scaled

Das Widebodykit mit ausgestellten Radhäusern, AMG-Schürzen, eckiger Doppelauspuffblende, Spoilerlippe und den dreiteiligen AMG Aero-III-Felgen in 17-Zoll verleihen dem Fahrzeug eine brutale Optik. Dabei blieb die Leistung des serienmäßigen Reihensechszylinders (M104) mit 220 PS und 265 Nm unverändert. Interessanterweise bot AMG zu dieser Zeit sogar die Möglichkeit an, einen größeren Motor einzubauen, wie den 5,0-Liter-V8 (M119) aus dem SL.

Exklusives Interieur

1000035207Auch der Innenraum erhielt die typische AMG-Behandlung. Elektrisch verstellbare Recarositze in beigefarbenem Leder mit roten Kedern, AMG-Pedalaufsätze und weiße AMG-Instrumente mit einer Tachoskala bis 300 km/h zeugen von der Liebe zum Detail. Das absolute Highlight im Interieur ist das originale Vierspeichen-AMG-Lenkrad in rotem Leder, perfekt abgestimmt auf die Lenksäulenverkleidung und die Armaturenbrettoberseite.

Die Reise nach Amerika

1000035208Nach einer aufwendigen Restaurierung in den Vereinigten Arabischen Emiraten fand das Fahrzeug seinen Weg in die Vereinigten Staaten. Dort wird es Anfang März 2024 im Rahmen der Amelia Auction vom renommierten Auktionshaus Broad Arrow Auctions versteigert.

Der Mercedes 300 CE-24 AMG Widebody, 35 Jahre alt und mit nur knapp über 50.000 Kilometern auf dem Tacho, präsentiert sich in einem makellosen Zustand. Die Restaurierung in den Vereinigten Arabischen Emiraten hat nicht nur die Lackierung im Farbton Signalrot (568) erneuert, sondern auch das gesamte Interieur.

 

Für Sammler aus der ganzen Welt dürfte dieses Fahrzeug in seiner seltenen Farbkombination und seinem exzellenten Zustand von großem Interesse sein. Doch Qualität hat ihren Preis, und so gibt das Auktionshaus einen Schätzpreis von umgerechnet 160.000 bis 185.000 Euro (175.000 bis 200.000 US-Dollar) an. Ein deutlicher Beleg für die anhaltende Faszination und den hohen Wert dieser frühen AMG-Modelle, die nicht nur Autos, sondern zeitlose Kunstwerke auf Rädern sind.

Bildquellen

  • BR124 300CE-24V AMG – MB Japanese Sign: © Lars S.
  • BR124 300CE-24V AMG – Außenaufnahme hinten: © Lars S.
  • BR124 300CE-24V AMG – Innenaufnahme: © Lars S.
  • BR124 300CE-24V AMG – Felgen: © Lars S.
  • BR124 300CE-24V AMG – Außenaufnahme: © Lars S.

Kommentar verfassen

mehr aus dieser Kategorie

Neueste Artikel